Cannabis-Öl Anwendung bei Nikotinsucht

Inhaltsverzeichnis

Rauchen ist eine Sucht, die zudem schwere gesundheitliche Folgen mit sich bringt. In Deutschland raucht etwa jeder dritte Mann und jede vierte Frau täglich oder gelegentlich. Dabei konsumieren Raucher im Schnitt 14 Zigaretten pro Tag. Täglicher Nikotinkonsum hat bekanntermaßen erhebliche Auswirkungen auf die Gesundheit. Tabak beziehungsweise Tabakrauch enthält nämlich mehr als 5.000 chemische Substanzen, wovon etwa 90 als potenziell krebserregend eingestuft sind. Hauptinhaltsstoffe von Tabak sind bekanntlich Nikotin und Teer. Das große Problem jedoch: die Mehrzahl aller Raucher in Deutschland ist inzwischen tabakabhängig. Unzählige Betroffene wissen um die Schwierigkeit mit dem Rauchen einfach aufzuhören, da massive Entzugserscheinungen diesen Wunsch rasch zu Nichte machen. Beim dem Versuch mit dem Rauchen endlich aufzuhören, können bereits innerhalb von 1-3 Stunden nach der letzten Zigarette erste Entzugserscheinungen auftreten. Während der ersten drei Tage erreichen diese oftmals ihren Höhepunkt. Einzelne Symptome können jedoch auch über Wochen anhalten und machen es betroffenen Rauchern hier schlicht unmöglich auf Nikotinkonsum zu verzichten.

Die häufigsten Entzugssymptome auf einen Blick:

Die Entzugserscheinungen fallen individuell höchst unterschiedlich aus,  zu den möglichen Symptomen gehören:

• Depressive Stimmung

• Nervosität oder  Aggressivität

• Innere Unruhe

• Verminderte Konzentrationsfähigkeit

• Gesteigerter Appetit

• Häufig Gewichtszunahme

Hoffnung zur Raucherentwöhnung

Klinische Studie belegt 43 % weniger Verlangen nach einer Zigarette

Es konnte inzwischen in einer ersten Pilotstudie festgestellt werden,  das der Einsatz von Cannabis Sativa  ( CBD-ÖL) hier für Betroffene durchaus hilfreich sein kann.

In einer klinischen Doppelblindstudie konnte erstmals gezeigt, das nach täglicher Einnahme von CBD – ÖL ( 2 x 5 Tropfen Green Offizin Bio-Hanftropfen mit 10 % CBD, Vollspektrum Extrakt ) das Verlangen nach einer Zigarette im Vergleich zu Placebo um 43 % reduziert werden konnte.

Die Studie wurde doppelblind, randomisiert und placebokontrolliert durchgeführt und lief über einen Zeitraum von 16 Wochen. Studienteilnehmer waren  289 Personen im Alter von 18 – 62 Jahren, davon waren 145 Teilnehmer weiblich und 144 Teilnehmer männlich.

Die Verträglichkeit der Bio Hanftropfen wurde mit sehr gut bewertet. Nebenwirkungen wurden, mit Ausnahme leichter Übelkeit zu Beginn der Behandlung, nicht festgestellt.

 

Zusammenfassend lässt sich festhalten das diese erste Pilotstudie Betroffenen durchaus Hoffnung geben kann, wobei weitere klinische Nachweise, insbesondere Langzeitstudien mit Cannabis Sativa aktuell noch nicht vorliegen, und daher eine evidenzbasierte Empfehlung für alle von Nikotinsucht Betroffenen derzeit noch etwas verfrüht erscheint

Lesen Sie den nächsten Artikel

Bio Hanftropfen
hat Bio Hanftropfen Cannabis Sativa 5% CBD gekauft.